piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Ägyptologie

    Curriculum Vitae

    Dr. Victoria Altmann-Wendling

    1982                              Geb. in Kiel

    Ausbildung

    06/2003 Abitur, Max-Planck-Schule Kiel
    09/2003–04/2009 Magisterstudium Ägyptologie, Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters, Paläoanthropologie und Klassische Archäologie, Eberhard Karls Universität Tübingen; Magisterarbeit: „Die Kultfrevel des Seth in den Urkunden mythologischen Inhalts (Urk. VI)“ (1,0 – ausgezeichnet); Betreuer: Prof. Dr. C. Leitz, apl. Prof. Dr. W. Guglielmi; Druck gefördert durch die Schiff Giorgini Foundation
    10/2014–07/2017 Assoziiertes Mitglied des Graduiertenkollegs 1876 „Frühe Konzepte von Mensch und Natur: Universalität, Spezifität und Tradierung“, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    10/2010–07/2017 Promotion in Ägyptologie, Eberhard Karls Universität Tübingen; Dissertation: „MondSymbolik - MondWissen. Lunare Konzepte in den ägyptischen Tempeln griechisch-römischer Zeit“ (summa cum laude); Betreuer: Prof. Dr. C. Leitz, Prof. Dr. Tanja Pommerening; Druck gefördert durch Förderungsfonds Wissenschaft der VG WORT

    Berufsweg

    05/2005–12/2005 Studentische Hilfskraft am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Eberhard Karls Universität Tübingen
    06/2005–10/2009 Studentische Hilfskraft bzw. seit 05/2009 wissenschaftliche Hilfskraft im DFG-Projekt „Athribis“, Projektleitung Prof. Dr. Christian Leitz, Eberhard Karls Universität Tübingen
    10/2009–02/2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Der Sarg des Panehemisis im kunsthistorischen Museum Wien“, Projektleitung Prof. Dr. Christian Leitz, Eberhard Karls Universität Tübingen
    06/2011 Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Manching“ der Römisch-Germanischen Kommission des DAI
    10/2011–12/2016;
    seit 01/2017
    freie Mitarbeiterin
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Leibnizpreis-Projekt „Neuedition des Mundöffnungsrituals“, Projektleitung Prof. Dr. Joachim Friedrich Quack, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
    01/2013; 02/2014 Gastdozentin an der Cairo University im Rahmen der DAAD-Maßnahme „Digitale Dokumentation altägyptischer Reliefs und Inschriften“
    09/2017–01/2019 PostDoc-Stelle im ERC Starting Grant Project „FoodTransforms: Transformations of Food in the Eastern Mediterranean Late Bronze Age“, Projektleitung Prof. Dr. Philipp W. Stockhammer, Ludwig-Maximilians-Universität München
    Seit 02/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Ritualpraxis in Sanktuar und 'Axialkapelle' (Mesenit) des Horus-Tempels von Edfu: theologische Traditionen und Kultablauf im innersten Kern eines ägyptischen Tempels“, Projektleitung Prof. Dr. Martin Andreas Stadler, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    Praktika

    09/2004–10/2004 Archäologisches Grabungspraktikum (Paläolithikum) der Universität Tübingen in Azé
    08/2005–09/2005 Archäologisches Grabungspraktikum (spätlatène-zeitliche Großsiedlung „Tarodunum“) der Universität Tübingen in Kirchzarten-Zarten
    2006–2009 Jährliche mehrwöchige Mitarbeit (Epigraphik) beim DFG-Projekt „Athribis“ der Universität Tübingen in Athribis bei Sohag
    09/2009 Teilnahme an der 1. Internationalen Sommerschule der RGK des DAI im Oppidum von Manching
    04/2012 Museumspraktikum am British Museum, London

    Laufende Projekte