piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für Ägyptologie

    Curriculum Vitae

    Prof. Dr. Günter Vittmann

    1952 Geb. in Wien
    1972–1976 Studium der Ägyptologie und Altorientalistik an der Universität Wien
    1976–1978 Anstellung am Orientalischen Institut der Universität Wien (Mitarbeit an den assyriologischen Wort- und Sachregistern des Archivs für Orientforschung)
    1977 Promotion zum Dr. phil. in Ägyptologie (vgl. Publikationen I 1)
    1978–2000 In Würzburg Mitarbeiter am „Demotischen Namenbuch“ (zunächst von der DFG finanziert, ab 1983 Arbeitsstelle der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur; vgl. Publikationen III c)
    1984–1997 Lehrbeauftragter für Ägyptisch-Arabisch am Institut für Orientalistik der Universität Würzburg
    1994 Habilitation an der Universität Würzburg für das Fach Ägyptologie (vgl. Publikationen I 3) und Erteilung der venia legendi
    Seit 2000 (Einziger) hauptamtlicher Mitarbeiter an der „Datenbank demotischer Texte“, einem von H.-J. Thissen /Köln initiierten Unter­nehmen der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur (in Kollaboration mit dem Unternehmen „Altägyptisches Wörterbuch“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften; vorgesehenes Ende des Unternehmens 2012; vgl. Publikationen V sowie II 107 und allgemein http://www.adwmainz.de/index.php?id=44)
    2001 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Würzburg
    2011 Rudolf-Meimberg-Preis der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz