piwik-script

Deutsch Intern
    MUS-IC-ON

    Besuchsrichtlinien

    Liebe Gäste des Museums!

    Aufgrund der rechtlichen Vorgaben zur Covid 19-Pandemie müssen wir Sie leider bitten, vor Ihrem Besuch des Museums folgende Regeln für die Besichtigung der Sonderausstellung „MUS-IC-ON! – Klang der Antike“ zu beachten:

    Allgemeine Richtlinien

    1. Das Betreten des Museums ist nur mit eigenem Mund- und Nasenschutz gestattet.

    2. Bitte desinfizieren Sie sich Ihre Hände vor und nach dem Besuch der Ausstellung mit den dazu bereitgestellten Mitteln.

    3. Es dürfen nur 25 Personen gleichzeitig als Gäste im Museum sein.

    4. Maximal 10 Personen pro Raum sind erlaubt, im Exploratorium ("Anfänge") maximal 4.

    5. Zwischen allen Personen, die nicht als Familien- bzw. Hausstand zusammengehören, muss ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden.

    6. Der Zutritt ist nicht gestattet für Personen mit ansteckenden Erkrankungen bzw. solche, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt mit Covid 19-Fällen hatten.
     

    Zum Gebrauch der Sonderausstellung

    1. Alle Gäste müssen sich die an der Kasse ausliegenden Baumwollhandschuhe anziehen. Bitte werfen Sie die Handschuhe vor Verlassen der Ausstellung in den dafür vorgesehenen Behälter.

    2. Mit den Handschuhen dürfen Hands On-Objekte und elektronische Geräte angefasst werden.

    3. Der Gebrauch der Audioguides und der Hör-Stationen ist nur mit eigenen Kopfhörern gestattet. Für Smartphone-Benutzer gibt es die Möglichkeit, die Tonaufnahmen über einen am Objekt angebrachten QR-Code abzurufen.

    4. Bitte leisten Sie den Anweisungen unseres Aufsichtsteams Folge.


    Vielen Dank für Ihr Verständnis, viel Vergnügen und bleiben Sie gesund!


    MUS-IC-ON! SOMMER-WORKSHOPS

    Hygieneplan für Eltern

    Folgende Dinge sind zu beachten:

    Im Museum gelten die allgemeinen Hygienevorschriften (Mund-Nasen-Bedeckung, Handschuhe), da die Antikensammlung erst am Nachmittag öffnet, kommen die Kinder nicht mit anderen Museumsbesuchern in Kontakt.

    Aus hygienischen Gründen bitten wir alle Kinder ihre eigenen ggf. beschrifteten Stifte (Holzfarben), Spitzer, Scheren und Kleber in einem Mäppchen mitzubringen, ebenso gerne weitere Werkzeuge.

    Bitte sprechen Sie im Vorfeld mit Ihren Kindern über die im Museum geltenden Hygieneregeln:

    • Die Kinder sollen nach Betreten des Museums sowie zwischen den verschiedenen Kreativeinheiten gründlich ihre Hände mit Seife waschen und mit den vorhandenen Einmalhandtüchern abtrocknen.
    • Die Kinder sollen die geltende Husten-und Nies-Etikette einhalten (Beim Husten und Niesen wegdrehen von anderen Personen, Benutzung von Einmaltaschentüchern auch zum Husten und Niesen, Husten und Niesen in die Ellenbeuge).
    • Die Kinder sollen persönliche Gegenstände wie z. B. Trinkgefäße, persönliche Arbeitsmaterialien, eigene Stifte nicht mit anderen Personen teilen.
    • Die Kinder haben in den Museumsräumen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Diese kann abgelegt werden, wenn Aktivitäten im Sitzen mit festem Sitzplatz unter Wahrung des Mindestabstandes durchgeführt werden.

    Allgemein gilt: Kinder, die Krankheitszeichen (z.B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinns, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) haben, dürfen nicht an der Ferienaktion teilnehmen. Kindern, die Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweisen, ist das Betreten des Museums ausdrücklich verboten. Zudem dürfen Kinder nicht teilnehmen, wenn ein Familienangehöriger nachweislich an COVID-19 erkrankt ist und sich in Quarantäne befindet oder Krankheitszeichen zeigt. Es dürfen nur Kinder teilnehmen, die nicht in Kontakt zu infizierten Personen stehen bzw. deren Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage zurückliegt und diese keine entsprechenden Krankheitssymptome (s.o.) aufweisen.