piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie

    Pressespiegel - Meldung

    Burgerroth - Skelett im Muschelkalk gefunden

    10/13/2014

    Archäologen gruben am Alten Berg

    Das Skelett, das Archäologen bei der Kunigundenkapelle gefunden wurde, ist für Dr. Thomas Link vom Lehrstuhl für vor- und frühgeschichtliche Archäologie ein wertvolles Zeugnis aus der Vergangenheit.

    Das Alter der menschlichen Überreste, die nur knapp einen Meter unter der Ackeroberfläche ans Tageslicht gekommen sind, lässt sich, wie Thomas Link erklärt, nur durch spezielle Untersuchungen bestimmen.

    Der Ausgrabungsleiter war mit sechs Studenten drei Wochen lang rund um den Alten Berg in der Nähe des Auber Stadtteils Burgerroth der Vergangenheit auf der Spur.

    Das zirka zwei bis drei Hektar große Gelände unweit der geschichtsträchtigen Kunigundenkapelle ist, so der Archäologe, als Siedlungsstätte aus der Jungsteinzeit seit langem bekannt.

    Wie bereits bei früheren Grabungen festgestellt wurde, standen hier Mitte des dritten Jahrtausends vor Christus die Häuser von Menschen, die von Ackerbau und Viehzucht gelebt haben.

    Die neuerlichen Untersuchungen von Thomas Link galten, wie der Ausgrabungsleiter erklärt, vorrangig dem „interessanten Graben“, der sich um das einstmals besiedelte Areal gezogen hat.

    Für die Archäologen, die ihre Zelte bereits wieder abgebaut haben, ist laut Thomas Link der Alte Berg ein Fundort mit großer wissenschaftlicher Bedeutung und einem zu erforschenden Potenzial, das sich, wie er sagt, in dieser Größe in weitem Umkreis nicht finden lässt.

    Text & Bild: Hannelore Grimm

    Mainpost 08.10.2014

    Back