piwik-script

Intern
    Sammlungen-Provenienz-Kulturelles Erbe

    Einladung zum ersten Vortrag in der Ring-Vorlesung "Sammlungen - Provenienz - Kulturelles Erbe 4.0" am Do 17.10.2019 um 18.15 Uhr im Hörsaal 5 (Philosophiegebäude)

    14.10.2019

    Dr. des. Christopher M. Galler - Provenienzforscher am Bomann-Museum in Celle spricht über "Netzwerk und Netzwerken - das Netzwerk Provenienzforschung in Niedersachsen und seine praktische Arbeit".

    Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur rief 2015 ein Netzwerk ins Leben, um die Kompetenzen im Bereich der Provenienzforschung auf Landesebene zu bündeln und effektiv mit den nationalen Initiativen des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste zu verzahnen. Bis heute ist das Netzwerk auf rund 40 Mitglieder im Bereich der Museen und Universitäten und 15 Kooperationspartner aus Bibliotheken, Archiven und regionalen Verbänden angewachsen.

    Der Referent ist seit 2016 als Provenienzforscher am Bomann-Museum Celle tätig, das zu den Gründungsmitgliedern des Netzwerks gehört. Der Vortrag wird sich in zwei Abschnitte gliedern: Nach einer Erläuterung der Struktur und Arbeitsweise des Netzwerks zeigt der Referent anhand von Beispielen aus der praktischen Forschungsarbeit die Notwendigkeit von Kooperation auf. Obwohl die Sammlungen der im Netzwerk aktiven Museen und Universitäten sehr heterogen sind, gibt es sowohl gemeinsame Herkunftsgeschichten wie auch übergreifende Fragestellungen. Durch die Bündelung und Koordinierung der Forschungsarbeit kann ihre Effektivität daher erheblich gesteigert werden.

    Zurück