piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für klassische Archäologie

    BA Klassische Archäologie (Alte Welt) Nebenfach (60 ECTS)

    BA Klassische Archäologie (Alte Welt)
    (Nebenfach 60 ECTS + Hauptfach „Alte Welt“ 120 ECTS)


    Im Rahmen des Studiums der Klassischen Archäologie als Nebenfach müssen Sie Lehrveranstaltungen im Umfang von 60 ECTS belegen. Bitte beachten Sie, dass dieses Nebenfach nur mit dem Hauptfach „Alte Welt“ kombinierbar ist.

    Die Aufnahme des Studiums ist in jedem Semester möglich.

    Struktur und Ablauf des Studiums

    Im BA-Studium der Klassischen Archäologie werden die Grundlagen der wichtigsten Teilgebiete des Faches sowie die fachspezifische Methodologie vermittelt. Das Lehrangebot setzt sich dabei aus folgenden Modulen zusammen:

     


    1. bis 2. Semester

    Einführung in die Klassische Archäologie (15 ECTS)

    Zu Beginn des Studiums wird ein grundlegender Überblick über die archäologischen Zeugnisse des griechischen und römisch/italischen Kulturraums gegeben. Darüber hinaus werden fachspezifische Methoden vorgestellt und die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt.

    Einführung in die griechische Archäologie (04-KA-EKA1)
    Vorlesung und Übung (3 SWS)

    Einführung in die römisch/italische Archäologie (04-KA-EKA2)
    Vorlesung und Übung (3 SWS)

    Einführung in die Methoden der Klassischen Archäologie (04-KA-EKA3)
    Seminar und Übung (4 SWS)


    Basismodule Klassische Archäologie (10 ECTS)­

    Parallel zu den Einführungsveranstaltungen wird an exemplarischen Funden und Befunden aus der griechischen und römischen Archäologie das erworbene Überblickswissen in Seminaren und Übungen vertieft und die erlernte Methodik angewendet.


    Basismodul der Klassischen Archäologie 1: Griechische Archäologie (04-KA-BKA1)
    Seminar und Übung (4 SWS)

    Basismodul der Klassischen Archäologie 2: Römische/Italische Archäologie (04-KA-BKA2)
    Seminar und Übung (4 SWS)


    3. bis 6. Semester: Vertiefungsphase

    Gattungen antiker Kunst (10 ECTS)

    Die antike Kunst wird in die Gattungen der Plastik, Architektur, Keramik/Kleinkunst sowie Malerei/Mosaik unterteilt. An repräsentativen Beispielen werden die Grundlagen des Beschreibens erprobt sowie methodische Fragestellungen erläutert.

    Gattungen antiker Kunst 1 (04-KA-GaK1)
    Vorlesung und Seminar (4 SWS)

    Gattungen antiker Kunst 2 (04-KA-GaK2)
    Seminar (2 SWS)

    Kontext und Funktion (10 ECTS)

    Die Kontextualisierung antiker Monumente und Kunst gehört zu einem zentralen Forschungsfeld der Klassischen Archäologie. Neben topographischen und urbanistischen Themen werden in diesem Lehrabschnitt Bereiche des Bestattungswesens, der Religion sowie der antiken Alltagskultur behandelt.

    Kontext und Funktion 1 (04-KA-KuF1)
    Vorlesung und Seminar (4 SWS)

    Kontext und Funktion 2 (04-KA-KuF2)
    Seminar (2 SWS)

    Kulturwissenschaft (10 ECTS)

    Die Erforschung der Kulturen des antiken Mittelmeerraumes – auch im Vergleich mit anderen Kulturen – ist ein zentrales Anliegen der Klassischen Archäologie. Daher werden in diesem Lehrabschnitt Grundlagen der Interpretation archäologischer Funde und Befunde als kulturhistorische Zeugnisse unter anthropologischen, soziologischen und kunstwissenschaftlichen Aspekten vermittelt.

    Kulturwissenschaft 1 (04-KA-KW1)
    Vorlesung und Seminar (4 SWS)

    Kulturwissenschaft 2 (04-KA-KW2)
    Seminar (2 SWS)

    Praxisbereich (15 ECTS)

    Tagesexkursionen (04-KA-TEX)

    Neben der theoretischen Auseinandersetzung im Seminarraum ist die intensive Auseinandersetzung und Selbstanschauung (Autopsie) der Funde und Befunde unverzichtbar. Somit bilden fünf Tagesexkursionen zu Sammlungen und Sonderausstellungen einen festen Bestandteil der Lehre.

    Vergleichendes Sehen (04-KA-VS)

    Museumsinitiative (APra4)
    3 Führungen im Martin von Wagner Museum

    Für die Organisation der Führungen ist die Studentische Museumsinitiative verantwortlich.