Intern
Philosophische Fakultät

Veranstaltungen des Schelling-Forums

75 Jahre Grundgesetz. Wie steht es um die föderale Staatlichkeit Deutschlands?

Eine Podiumsdiskussion mit Bundesjustizministerin a.D. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Prof. Dr. Ursula Münch und Prof. Dr. Andreas Wirsching

April 17, 2024 | 18:00 Uhr | Gartenpavillon des Juliusspitals, Klinikstraße 1, 97070 Würzburg

Seit nunmehr 75 Jahren prägt das Grundgesetz die staatliche Verfasstheit der Bundesrepublik Deutschland. Nicht zuletzt wegen des wiederaufflammenden Nationalismus und der zunehmenden Demokratiefeindschaft steht die freiheitlich-demokratische Grundordnung heute vor massiven Herausforderungen. Ihre Stabilität und Funktionalität sind nicht mehr selbstverständlich, sondern scheinen neu justiert werden zu müssen.

Wie entwickelt sich das Grundgesetz seit seinem Inkrafttreten vor 75 Jahren? Vor welchen Bewährungsproben steht die föderale Staatlichkeit der Bundesrepublik Deutschland heute? Und welche Lehren hält die Geschichte für uns bereit?

Über diese und weitere Fragen diskutiert die Journalistin Violetta Hagen mit dem Historiker Prof. Dr. Andreas Wirsching, der Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Münch und der Bundesjustizministerin a.D. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger – gerne auch mit Ihnen!

Anmeldung
Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung über das Buchungsportal oder über die Email-Adresse schelling-forum(at)badw.de an. Wir freuen uns sehr darauf, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Der Botanische Garten Würzburg: vom Hortus medicus zu einem Bildungsort im Anthropozän

Vortrag und Führung mit Prof. Dr. Markus Riederer und Dr. Gerd Vogg

Mai 14, 2024 | 18:00 Uhr | Botanischer Garten der Universität Würzburg, Julius-von-Sachs-Platz 4, 97082 Würzburg

Der Botanische Garten Würzburg hat eine faszinierende Geschichte von mehr als 300 Jahren: von seinen Anfängen als Arzneipflanzengarten des Juliusspitals bis hin zu seiner heutigen Rolle als zentrale Einrichtung der Universität, die Lehre und Forschung unterstützt und der Öffentlichkeit und den Schulen als Bildungs- und Lernort offensteht.

Ein besonderes Augenmerk wird auf dem Wandel in den menschlichen Einstellungen gegenüber Pflanzen im Laufe der Zeit liegen. Bedeutung wird Pflanzen etwa in der Medizin, als repräsentative Objekte, für die Biodiversität und die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen der Menschheit beigemessen. Im Kontext der aktuellen ökologischen Herausforderungen werden Prof. Dr. Markus Riederer und Dr. Gerd Vogg in einem Vortrag mit anschließender Führung erörtern, welchen Beitrag ein universitärer Botanischer Garten als Ort des Wissenserwerbs und der Kompetenzentwicklung leisten kann, um die Bemühungen um Nachhaltigkeit in Gesellschaft, Staat und Wirtschaft zu unterstützen.

Anmeldung
Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung über das Buchungsportal oder über die Email-Adresse schelling-forum(at)badw.de an. Wir freuen uns sehr darauf, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.