piwik-script

Intern
Philosophische Fakultät

Internationale Tagung der Angewandten Linguistik

05.12.2023

Fachleute der Angewandten Linguistik aus sechs Ländern tagen ab 7. Dezember in Würzburg. Zum Auftakt findet eine öffentliche Vortragsveranstaltung im Toscanasaal der Residenz statt.

Die Angewandte Linguistik analysiert gesellschaftliche Probleme mit sprachwissenschaftlicher Expertise und spielt dann Lösungsvorschläge und Lösungen in die Gesellschaft zurück, etwa in Form von Handreichungen, Lehrplänen oder Coaching-Projekten. Thematisch kann es sich dabei zum Beispiel um die Verbesserung der Arzt-Patienten-Kommunikation, die Schulung von Polizistinnen und Polizisten oder um Sprachlehrprogramme für Migrantinnen und Migranten handeln.

22 Fachleute aus der Angewandten Linguistik aus sechs Ländern kommen vom 7. bis 9. Dezember 2023 im Würzburger Schelling-Forum in der Klinikstraße 3 zusammen. Ihr Treffen steht unter dem Titel „Angewandte und anwendbare Linguistik: Eine Standortbestimmung”.

Das Schelling-Forum ist eine gemeinsame Einrichtung der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und der Universität Würzburg.

Das Würzburger Organisationsteam

„In einem fokussierten Gespräch auf der Grundlage von zehn Thesen wollen wir in Statements, Kommentierungen und offener Diskussion eine aktuelle Sichtung und Standortbestimmung vornehmen“, sagt Matthias Schulz, Professor für deutsche Sprachwissenschaft an der Uni Würzburg. Er und seine Mitarbeiterin Dr. Miriam Schwebler organisieren die Tagung. Auch Studierende sind an der Tagung beteiligt; sie übernehmen zum Beispiel in Seminaren zuvor entwickelte Protokollierungsaufgaben oder halten eigene Impulsvorträge.

Abendvortrag mit Karin Birkner und Markus Bieswanger

Die Tagung beginnt mit einem öffentlichen Abendvortrag im Toscanasaal der Residenz. Am Donnerstag, 7. Dezember 2023, sprechen dort ab 18 Uhr Professorin Karin Birkner, Vizepräsidentin der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, und Professor Markus Bieswanger, Präsident der Gesellschaft für Angewandte Linguistik. Das Thema: „Angewandte Linguistik im deutschsprachigen Raum und weltweit”.

Von Robert Emmerich

Zurück