piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Europäische Ethnologie / Volkskunde

    Pearl-Sue Carper M.A.

    Wissenschaftliche Assistentin

    Sprechstunde während der Vorlesungszeit: Mi 13-14 Fachstudienberatung und 14-15 Uhr reguläre Sprechstunde beides in Präsenz ggf. auch Zoom nach vorheriger Vereinbarung / Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung

    Telefon: +49 931 31-83210
    Raum: 4.U.10
    E-Mail: pearl-sue.carper@uni-wuerzburg.de

    Forschungsinteressen: Multispecies Studies, Plurale Literalitäten, Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf konsumkritische Lebensstile

    Promotionsprojekt: Eine Superfrucht: Kulturanthropologische Perspektiven auf die Hagebutte (Arbeitstitel)

    Weitere Informationen zur Person:

    Seit April 2021: Beschäftigte im wissenschaftlichen Dienst am Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    2021: Abschluss des Masterstudiums im Fach Europäische Ethnologie/Volkskunde an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Masterarbeit: „Die Macht der Ratten – Begegnungen in urbanen Räumen.“

    2017: Abschluss des Bachelorstudiums in den Fächern Europäische Ethnologie/Volkskunde und Anglistik/Amerikanistik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Bachelorarbeit: "Minimalismus als Luxus? Eine kulturwissenschaftliche Analyse zu Minimalismus am Beispiel medialer Aushandlungsprozesse."

    2015-2021: Studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

     

    Publikationen

    • Carper, Pearl-Sue/Müller, Stephanie/Zwurtschek, Alexander: Vom Tippen und Wischen: Wie sich ältere Menschen digitale Literalität aneignen. In: Alltag – Kultur – Wissenschaft. Beiträge zur Europäischen Ethnologie. 6 (2019), S. 127-148.

    • Carper, Pearl-Sue: Rezension zu: Schicho, Susanne: Hundemenschen. Multispecies Family Lives und ihre biografischen Folgen (Grazer Beiträge zur Europäischen Ethnologie, 24). Weimar 2019. In: Zeitschrift für Volkskunde 116/2 (2020): 327-329.