piwik-script

Intern
Lehrstuhl für Europäische Ethnologie / Empirische  Kulturwissenschaft

07.12. Pflanzen und Resilienz bei Sarah Kirsch


Sarah Kirsch gilt zurecht als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts. Als studierte Biologin und passionierte Gärtnerin hat sie sich in ihren Gedichten intensiv mit den Eigenschaften und Fähigkeiten der ‚grünen Natur‘ auseinandergesetzt. Insbesondere in den frühen 1980er Jahren widmet sie sich wiederholt und in vielfältigen Variationen der Beharrungskraft von Pflanzen und greift damit den heute erst diskutierten Vorstellungen des Vegetabilen vor.

Dr. Urte Stobbe habilitierte sich im Bereich Neuere deutsche Literaturwissenschaft und ist als Vertretung der Professur für Germanistik und allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Siegen tätig. Sie hat 2022 den Band „Literaturen und Kulturen des Vegetabilen. Plant Studies – Kulturwissenschaftliche Pflanzenforschung“ herausgegeben. Ihr aktuelles Forschungsvorhaben lautet „Sarah Kirsch – Schreiben über Natur zwischen Ost und West“.

 

 

  Nächste Veranstaltung: 07.12.23, 18:15 Uhr

  Zur Zoom-Veranstaltung

 

 

    Fragen bitte an:
    Prof. Dr. Michaela Fenske
    michaela.fenske@uni-wuerzburg.de