piwik-script

Deutsch Intern
    Professur für Museologie

    Das exzellente Museum. Integratives Museumsmanagement auf der Grundlage des EFQM Excellence Ansatzes (Arbeitstitel)

    Doktorandin:
    Eva Ehrhardt, MA

    Mentorat: 
    Prof. Dr. Guido Fackler (Museologie, JMU, Erstbetreuer)
    Prof. Dr. Anuschka Tischer (Neuere Geschichte, JMU)
    Prof. Dr. Anja Dauschek (Direktorin Altonaer Museum / Hamburg)

    Seit das moderne Museum Ende des 18. Jahrhunderts entstanden war, wuchs sein Aufgabenumfang kontinuierlich. In den gut 200 Jahren seiner Geschichte entwickelte sich die Einrichtung von einem Gelehrtenmuseum, das vornehmlich sammelte, bewahrte und ordnete, um die Welt zu erforschen, hin zu einem facettenreichen Ort, der tagtäglich vielzählige Herausforderungen zu bewältigen hat.

    Anfang der 1990er-Jahre hielten der gestiegenen Alltagskomplexität weder die Infrastruktur vieler Häuser noch das Fachwissen eines geisteswissenschaftlich ausgebildeten Führungspersonals Stand. Seiter versteht es das Fach Museumsmanagement als seine Aufgabe, Museumsleitungen Lösungen für Ihren vielschichtigen Arbeitsalltag an die Hand zu geben.

    Das integrative Museumsmanagementkonzept, das die hier vorgestellte Arbeit zum Ziel hat, zeichnet sich durch einen ganzheitlichen Blick auf die museale Organisation aus. Diese erweiterte Perspektive, die sich am Excellence Ansatz der European Foundation for Quality Management (EFQM) orientiert, betrachtet alle für einen erfolgreichen Museumsbetrieb relevanten Bereiche. Damit bietet es musealen Führungskräften und solchen, die es werden wollen, ein grundlegendes Gesamtverständnis für die zu lenkende Einrichtung.