piwik-script

Intern
Museum und alte Kulturen

MA-Studiengang „Museum und alte Kulturen / Museum and Ancient Cultures“ (120 Punkte-Hauptfach)

Profil

Der an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) zum SoSe 2016 eingeführte MA-Studiengang „Museum und alte Kulturen/Museum and Ancient Cultures“ kombiniert in einem 1-Fach-Master die museumswissenschaftliche Expertise mit dem Erwerb fundierter fachspezifischer Qualifikationen im Bereich der Altertumswissenschaften. Studierende wählen dabei einen altertumskundlichen Schwerpunkt, den sie mit einer substanziierten museologischen Ausbildung verbinden.  Besonderes Merkmal ist die enge Kooperation mit der Antikensammlung  des universitätseigenen Martin von Wagner-Museums sowie mit der Universität Helwan in Kairo/Ägypten (siehe Kooperationspartner).

Warum "Alte Kulturen"?

Der Begriff „Alte Kulturen“ umfasst weltweit menschliche Kulturen und ‚Kulturkreise‘ von der Vorgeschichte bis zum Beginn des Mittelalters. Deutschland blickt auf eine lange Tradition altertumswissenschaftlicher Forschungen zurück. Generationen von Archäologen brachten eine Fülle unterschiedlichster Objekte aus fremden Ländern nach Hause. Museen mit solchen Beständen stehen vor der Aufgabe, archäologische Objekte in ansprechender und allgemein verständlicher Weise zu präsentieren. Hierfür ist ein hohes Maß an Fachwissen sowie ein reflektiertes Verständnis von Museumsarbeit vonnöten. Aus diesem Grund liegt in der Verschmelzung zu einem Masterstudiengang die Chance zu einer breit angelegten Kompetenzbildung.

Optionales Auslandssemester in Kairo/Ägypten

Das Master-Programm bietet die Möglichkeit, ein Auslandssemester an der Helwan University (HU) in Kairo/Ägypten während des 3. Semesters zu verbringen. In diesem Fall wird das Studium als Doppel-Master (Double Degree) von JMU und HU gewertet (siehe Option Doppel-Master und Kooperationspartner).