piwik-script

Intern
    Institut für Kunstgeschichte

    Curriculum

    Dr. habil. Susanne Müller-Bechtel

    Wissenschaftlicher Werdegang

    seit 09/2022 Vertretung am Institut für Kunstgeschichte, Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Assistenz)

    2018-2022: Lehrbeauftragte in Kunstgeschichte am Institut für Kunstgeschichte, Julius-Maximilians-Universität Würzburg (WS 2018/2019 - WS 2021/2022),                               

    am Institut für Kunst- und Musikwissenschaft, TU Dresden (SS 2019-SS 2020),

    am Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft (CICS), TH Köln (WS 2019/2020, WS 2021/2022 und SS 2022)

    WS 2016/2017: Elternzeitvertretung am Institut für Kunstgeschichte, Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Assistenz) mit Verlängerungen für SS 2017 und WS 2017/2018 und SS 2018

    04/2015-03/2016: Vertretung der Professur für Niederlandistik (Nachfolge K. Leonhard) am Kunsthistorischen Institut der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, SS 2015 mit Verlängerung für WS 2015/16

    02/2015: Habilitation in Mittlerer und Neuerer Kunstgeschichte, Phil. Fakultät, Technische Universität Dresden
    Habilitationsschrift: »Die akademische Aktstudie (~1675-1850) – höchste Qualifikation des (früh)neuzeitlichen Künstlers, wissenschaftliches Bild, Rezeptions- und Entwurfsmedium«

    06/2006-04/2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunst- und Musikwissenschaft/Prof. Karge, Phil. Fakultät, Technische Universität Dresden
    (Beurlaubung zur Wahrnehmung von Stipendien: 10/2011-09/2013)

    02/2006: Promotion in Kunstgeschichte (»summa cum laude«), Ludwig-Maximilians-Universität München
    Dissertation: »Die Zeichnung als Forschungsinstrument – Giovanni Battista Cavalcaselle (1819-1897) und seine Zeichnungen zur Wand­malerei in Italien vor 1550«

    1997 – 2006: Promotionsphase

    Promotionsstipendien, September 2000 - August 2003: Deutsches Studienzentrum in Venedig, e.V. (6 Monate), Evangelisches Studienwerk Villigst, e.V. (30 Monate)

    Promotionsstudium (auf sechs Semester befristet), LMU München (1997-2000)

    Wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof Dr. Steffi Roettgen, Institut für Kunstgeschichte, LMU, 11/1997-02/1999

    07/1997: Magister Artium (Note: 1, 71), Ludwig-Maximilians-Universität München
    Magisterarbeit: »Die Cappella Neri (Cappella del Giglio) im ehemaligen ›Convento di Cestello‹ (S. Maria Maddalena dei Pazzi) in Florenz und ihre Freskenausstattung durch Bernardino Poccetti (1598-1600)«

    1990 – 1997: Studium der Mittleren und Neueren Kunstgeschichte (Hauptfach), Kunstpädagogik, Musikwissenschaft und Archäologie im Nebenfach, Ludwig-Maximilians-Universität München

    11/1993 – 07/1996: Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Steffi Roettgen, Institut für Kunstgeschichte, LMU

    Stipendien & Förderungen

    2017: Junges Forum der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig (Zuwahl zum Mitglied für fünf Jahre, um zwei Jahre verlängert)

    2016/2018: Druckkostenzuschuss der VG Wort Förderungsfonds Wissenschaft zur Drucklegung der Habilitationsschrift

    2012-2013: Habil.-Stipendium im Maria-Reiche-Förderprogramm der TU Dresden, Mentee im Mentoring-Programm der TU Dresden

    2011-2012: Kurzzeitstipendium an der Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, Rom (4 Monate)

    2009: Forschungsaufenthalt als scientist in residence in Salzburg (2 Monate), Einladung der Stadt Salzburg/Reisestipendium der Landeshauptstadt Dresden

    2007/2009: Druckkostenzuschuss der VG Wort zur Drucklegung der Dissertation

    2006: Studienkurs der Bibliotheca Hertziana, Rom: »Vom Manierismus über die Reform zur virtuosen Quadratura. Malerei in Bologna von der Mitte des 16. bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts«

    2000 – 2003: Promotionsstipendien: Deutsches Studienzentrum in Venedig, e.V., Evangelisches Studienwerk Villigst, e.V., (30 Monate)

    1998: Studienkurs des Kunsthistorischen Institutes, Florenz: »Malerei der ›maniera‹ in Florenz und Umgebung«

    Mitgliedschaften

    Junges Forum der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

    Strukturbezogene Kommission »Kunstgeschichte Mitteldeutschlands« der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

    Rudolstädter Arbeitskreis zur Residenzkultur e.V.

    Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts

    Italienzentrum der TU Dresden

    Lehrtätigkeiten

    Dresden (2006-2011, 2013-2014; Lehraufträge 2014/2015/2016)

    Salzburg, Paris Lodron Universität, Fachbereich Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft, im Rahmen eines internationalen ERASMUS-Dozentenaustauschs (2009)

    Erlangen-Nürnberg (Lehrauftrag 2014/2015)

    Bonn (2015/2016)