piwik-script

Intern
    Institut für Kunstgeschichte

    Einladung zum Abschiedskolloquium von Herrn Prof. Dr. Stefan Kummer

    09.01.2013

    Zu Ehren von Herrn Prof. Dr. Stefan Kummer, der am 1. April 2013 in den Ruhestand tritt, findet am 2./3. Februar 2013 ein internationales Kolloquium statt, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

    Das detaillierte Programm finden Sie unten.

    Wenn Sie an dem Kolloquium teilnehmen möchten, bitten wir Sie um eine Mail an l-kunstgeschichte@uni-wuerzburg.de

     

    Ort: Würzburg, Toscanasaal der Residenz (Südflügel)

    Programm: 

    Samstag, 2. Februar 2013

    8.45 Uhr

    Begrüßung und Einführung

     

    9.00 Uhr

    Roland Baumhauer, Dekan der Philosophischen Fakultät I, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    Grußwort

     

    9.15 Uhr

    Ulrich Söding, München

    Bramante und seine Nachfolger.

    Lombardische Motive in der deutschen und niederländischen Bildarchitektur der Renaissance

     

    10.00 Uhr

    Hans-Christoph Dittscheid, Regensburg

    Alkibiades und Sokrates in Raffaels »Schule von Athen«

     

    10.45 Uhr

    Kaffeepause

     

    11.15 Uhr

    Eva-Bettina Krems, Münster

    Porträt ohne Ort: Raffaels Bildnis des Lorenzo de’ Medici

     

    12.00 Uhr

    Jürg Meyer zur Capellen, Münster

    Anmerkungen zu Raffaels römischem Werkstattbetrieb

     

    12.45 Uhr Mittagspause

     

    14.15 Uhr

    Claudia Echinger-Maurach, Münster

    Mona Lisa im Bade – Eine römische Therme für Schloß Fontainebleau

     

    15.00 Uhr

    Nicole Riegel, Würzburg/Rom

    »Ire et commorare in Roma« – Spuren lombardischer Künstler im Rom der Hochrenaissance

     

    15.45 Uhr

    Kaffeepause

     

    16.15 Uhr

    Georg Satzinger, Bonn/Rom

    Michelangelos Chor für Santa Maria degli Angeli in Rom

     

    17.00 Uhr

    Karolina Zgraja, Rom

    Zur Decke der Sala della Biblioteca im Castel Sant’Angelo

     

    17.45 Uhr

    Matthias Staschull, München

    »Ob Kunst, ob Natur sie geschaffen / fraglich, doch mehr wohl die Kunst«: Lombardische Quellen für den europäischen Grottenbau

     

    19.00 Uhr

    Empfang im Martin-von-Wagner-Museum der Universität Würzburg, Neuere Abteilung

     

    Sonntag, 3. Februar 2013

    8.45 Uhr

    Damian Dombrowski, Würzburg

    Schicksale des plastischen Altarbildes zwischen Renaissance und Barock

     

    9.30 Uhr

    Martin Raspe, Rom

    Der große Wurf: Architekturdekoration und Schauspiel in Berninis Sant’Andrea al Quirinale in Rom

     

    10.15 Uhr

    Elisabeth Kieven, Rom

    Die Cappella delle Reliquie in der alten Sakristei von Sankt Peter – ein unbekanntes Werk von Carlo Marchionni

     

    11.00 Uhr

    Kaffeepause

     

    11.30 Uhr

    Stefan Morét, Freiburg/Rom

    Der Beginn von Pompeo Batonis Karriere als Maler. Zu seinem Altarbild in San Gregorio Magno in Rom

     

    12.15 Uhr

    Helmut-Eberhard Paulus, Rudolstadt

    Das Goldene Zeitalter Roms als neuzeitliche Metapher

     

    13.00 Uhr

    Stefan Kummer

    Schlußwort

     

     

    Zurück